Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Institut für Technische Chemie und Polymerchemie

Abteilung Polymerchemie

Engesserstr. 18
76128 Karlsruhe

Prof. Dr. M. Wilhelm
Geb. 11.23, Raum 310
Tel.+49 721/608 -43151
Sekretariat

Prof. Dr. P. Theato
Geb. 11.23, Raum 312
Tel.+49 721/608 -45642
Sekretariat

Willkommen in der Polymerchemie

Seit 1965 gibt es an der Universität Karlsruhe das Fachgebiet Makromolekulare Chemie. Heute gehört die Polymerchemie zum Institut für Technische Chemie und Polymerchemie und besteht aus zwei Abteilungen. Im Lehrstuhl Polymere Materialien stehen Charakterisierung und Anwendungseigenschaften von polymeren Materialien im Vordergrund, im Lehrstuhl für Präparative Makromolekulare Chemie Syntheseverfahren.

Darüberhinaus gibt es noch die Arbeitsgruppe von Prof. Barner-Kowollik, die sich mit modernen, kontrolierten Synthesemethoden und mit polymeren Funktionsmaterialien beschäftigt. Mit der Kompetenz aller Arbeitsgruppen wird an der Optimierung polymerer Materialien gearbeitet.

 

FORSCHUNGSGRUPPEN

 

Prof. Wilhelm
Lehrstuhl Polymere Materialien
Prof. Theato
Lehrstuhl Präperative Makromolekulare Chemie
Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe Prof. Wilhelm liegen in der Methodenentwicklung in der Rheologie (FT-Rheologie) und in der rheologischen Charakterisierung von Polymeren. Von besonderem Interesse ist hierbei der Einfluß der Topologie auf die nichtlinearen rheologischen Eigenschaften der Polymeren. Die Darstellung gezielter Topologien über anionische Synthese bildet daher eine Grundlage unserer Forschung.
Weitere Interessensbereiche stellen die Niederfeld-NMR sowie neuartige Detektoren für die Gelpermeationschromatographie dar.

Die Forschungsinteressen der Gruppe umfassen die Synthese funktioneller Polymere, Oberflächenchemie, Nanomaterialien und Materialwissenschaften. Synthetisch werden alle modernen Polymerisationstechniken (z.B. ATRP, NMP, RAFT-Polymerisation, ROMP, ROP, ADMET) sowie Post-Polymerisationsmodifikationen auf der Basis von Klickchemie verwendet.

Weitere Forschungsthemen sind Batterien, elektrogesponnene Fasern, AAO-Template, Filme, Hydrogele, makromolekulare Architekturen und stimuliresponsive Polymersysteme.

   
Prof. Barner-Kowollik
Arbeitsgruppe Makromolekulare Architekturen
 

Die Forschungsschwerpunkte des MacroArc Teams am Karlsruher Institut für Technologie (KIT - Nebenstandort) und der Queensland University of Technology (QUT - Hauptstandort) liegen im Grenzbereich von organischer Chemie und Polymerchemie und beinhalten eine Vielzahl von polymer-relevanten Forschungsfeldern, von der Synthese komplexer makromolekularer Architekturen mit hoch-definierten Funktionalitäten und Zusammensetzungen, der Entwicklung von effizienten Ligationsmethoden bis zu Transformationen bei Umgebungstemperatur. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe sind Licht-induzierte Transformationen und molekulare Photoschalter für Anwendungen in der makromolekularen Chemie, fundamentale Untersuchungen zu deren Mechanismus und Kinetik sowie hoch aufgelöste Massenspektrometrie an makromolekularen Kettenstrukturen. Anwendungen beinhalten die Entwicklung von hochfunktionalen Photolacken für die 3D Laserlithographie, Oberflächenmodifikationen auf der Nanoebene von 3D Substraten für die gezielte Zellanhaftung, sequenz-definierte Polymere, biomimetische Materialien sowie adaptive und reprogrammierbare polymere Systeme.